Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Dich zu demütigen ist ein super Spaß, denn du bist so süchtig nach dem geilen Arsch der Goddess und kannst nicht anders, als deine Nase sehr tief in die Rosette zu stecken, um die heißen, stinkenden Fürze zu schnüffeln. Die Goddess furzt dir in dein Losergesicht und du kriechst ihr hinterher, weil du nicht genug bekommen kannst. Die Arschdomination ist das einzige, an das du denken kannst, wenn du die wundervolle Goddess siehst. Du bist die persönliche Arschschlampe der Goddess.


Das Sklavenhündchen ist heute fällig, denn die sadistischen Ladys wollen Spaß, deshalb haben sie ihn an der Hundeleine in den Salon geführt und beginnen mit CBT, dann bekommt er eine Nippelfolter. Mit ihren High Heels können die Ladys sehr kräftig zutreten und das Hündchen heult schon. Er hat keine Chance, den beiden sadistischen Herrinnen zu entkommen. Sie demütigen und quälen ihn und die Tortur hat erst ein Ende, wenn er wimmernd und vor Schmerzen krümmend auf dem Boden liegt.


Mickrige Sklaven müssen nicht nur erzogen werden, sondern sie müssen regelmäßig dominiert und erniedrigt werden. Daher wird die Arschdomination von Mistress Fang auch sehr grausam und sadistisch. Der Loser muss sein Gesicht zwischen die knackigen Arschbacken stecken, dann bekommt er ein Facesitting, bei dem die Goddess mit ihren Füßen den Pimmel quält, doch abspritzen darf er nicht, dafür pisst sie ihm mit ihrer schönen behaarten Pussy in sein Losermaul. Nur die Goddess bestimmt die Spielregeln, sie allein hat die Kontrolle.


Dreckige Boots brauchen jetzt eine persönliche Fußmatte, da kommst du mickriger Loser ins Spiel. Lege dich zu Füßen der Goddess, damit du Stiefelsklave die tiefen Rillen der Boots sauber lecken kannst. Goddess Nika dominiert dich nicht nur, sie demütigt dich auch, damit du weißt, wo dein Platz ist. Bei der Stiefeldomination wird dir klar, dass du nie etwas anderes als ein menschlicher Fußabtreter sein wirst. Die dreckigen Boots tritt dir die Goddess ins Gesicht und du wirst dankbar dafür sein.


Diese Turnschuhe sind genau richtig für dich Schuhlecker, denn sie haben viele Rillen und Furchen, wo einiges an Dreck hängen bleibt. Nach dem Sport sind die Socken verschwitzt und feucht und da darfst du dann schnüffeln. Zuletzt kannst du den Schweiß von den faltigen Fußsohlen lecken, spätestens jetzt musst du deinen mickrigen Pimmel anfassen. Dazu gibt dir die Herrin eine Wichsanweisung und wenn du über die Füße spritzt, dann musst du die Reste ebenfalls ablecken, du süchtiger und mickriger Fußanbeter.


Eine Arschdomination ist nur etwas für starke Arschanbeter, denn es bleibt dir die Luft weg, wenn du zu schwach bist. Natürlich willst du an dem knackigen Arsch deiner Herrin schnüffeln und deine Nase tief zwischen die Backen stecken, doch wahrscheinlich kannst du die stinkenden Fürze nicht aushalten. Du Suchti kannst es nicht lassen und willst tief in die Rosette eintauchen, um den Duft sofort zu inhalieren. Die Herrin spielt mit dir und deinem Verstand, denn du gehörst ihr, du süchtiger Arschanbeter.


Dieser Fußsklave wird sehr hart gedemütigt, denn er muss sich Nylonstrümpfe anziehen und ein Spitzenhöschen. Das Hundehalsband hat er schon an und wird an der Kette gehalten. Die Mistress hat heute eine Nippelfolter für ihn vorbereitet und er bekommt heftige Ohrfeigen, weil er zu blöd ist, ihr die Nylonstrümpfe anzuziehen. Nach einigen Tritten muss er sich auf den Boden legen und nicht mehr rühren, bis die Mistress Lust hat, ihn zu erlösen oder ihm noch ein Trampling zu geben.


Eine Ballbusting Challenge macht den beiden Ladys viel Spaß, den beiden schwachen Losern allerdings bereiten sie damit große Schmerzen. Wenn die Schwänze steif werden, dürfen die Ladys noch einen Extra Tritt landen. Am Ende siegt die Mistress, bei der ihr Sklave sehr blaue Eier hat. Die CBT ist allerdings erst beendet, wenn die Loser heulend auf dem Boden liegen. Die Stiefeldomination ist sehr beliebt bei schwachen Sklaven, denn sie brechen sofort zusammen, wenn sie Tritte in die Eier bekommen.


Für dich Socken Junkie hat die Sockenherrin etwas ganz Besonderes, denn die rosafarbenen Socken sind dreckig und verschwitzt. Eine Köstlichkeit für jeden Sockenliebhaber, die deine Sucht zum Vorschein bringt. Du lechzt danach schnüffeln zu dürfen. Den Gestank willst du tief inhalieren, doch die Herrin spielt mit dir und deiner Geilheit. Dein Loserschwanz zuckt schon sehr stark und du bist wieder schwach. So haben die Socken wieder die Kontrolle über dich und bei dem Gedanken daran, dass die Socken deinen Pimmel berühren, tropft er wieder.


Socken in allen Farben und Formen geben dir einen Mindfuck, denn die Herrin spielt mit dir du Sockenfotze. Besonders Wollsocken haben es dir angetan, sie zu berühren und zu fühlen, lassen dich sabbern. Die Sockenherrin weiß genau, wie sie dich quälen kann, sie erklärt dir deine Aufgaben und du willst unbedingt den Sockenduft inhalieren. Deine Sucht hast du nicht mehr unter Kontrolle, wenn die Herrin erst einmal anfängt, dich zu dominieren und zu erniedrigen. Du darfst dich erst nähern, wenn du die Erlaubnis hast.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive