Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Herrin Chanel hat ihre Freundin Courtney mitgebracht um den Sklaven zu trampeln. Chanel trägt dafür ihre Kampfstiefel und Courtney ein Paar Sneakers. Erbarmungslos springen sie auf dem Körper des Schwächlings herum und amüsieren sich über seine Schmerzenschreie. Und natürlich stellen sie sich auch zusammen auf ihn drauf und lassen ihn ihr kombiniertes Gewicht spüren!


Madame Marissa hat ihre Freundin Anastasia mitgebracht um die devote Sklavin heute richtig zu quälen! Die beiden kommen gerade vom Joggen und ziehen vor der Sklavin ihre Laufschuhe aus - und entblößen ihre verschwitzten nackten Füße - und darunter wird die Sklavin nun leiden! Die beiden Herrinnen trampeln erbarmungslos auf dem dürren schwachen Körper ihrer Dienerin herum, amüsieren sich über ihre Schmerzen und zwingen sie ihre Schweißfüße mit der Zunge zu verwöhnen!


Herrin Reell hat sich für dieses jämmerliche Sklavenwürstchen etwas ganz besonderes ausgedacht - eine Penisverlängerung á la Reell! Der Loser muss sein Stummelschwänzchen auf den Tisch legen, so dass sie es mit ihrem Absatz fixieren und lang ziehen kann. Immer wieder rammt sie die spitzen Absätze ihrer High Heels in den Sklavenschwanz und genießt es wie der Kleinschwanzträger vor Schmerzen schreit!


Herrin Reell wird diesem Sklaven heute ein ganz besonders schmerzhaftes Trampling verpassen - sie befiehlt ihm, ihr Grödeln an den Stiefeln zu befestigen und steigt dann damit auf seinen Sklavenkörper! Die 18 messerscharfen Edelstahl-Spikes bohren sich erbarmungslos in sein Fleisch und der Sklave schreit vor Schmerzen als er das volle Gewicht seiner Herrin zu spüren bekommt!


Marissa liebt es ihre Sklaven öffentlich zu misshandeln und schubst diesen direkt aus dem Auto in die große Pfütze! Der Sklave ist schon ganz nass und dreckig - da steigt Marissa einfach über ihn aus dem Auto und drückt ihn komplett in die Pfütze. Ihre Wanderstiefel sind natürlich trotzdem jetzt total dreckig und sie zerrt den Sklaven neben die Pfütze - dort trampelt sie dann mit ihren matschigen Stiefeln auf ihm herum!


Lady Steffi hat immer wieder besonders kreative Ideen um ihre Sklaven zu bestrafen und zu demütigen. Diese beiden müssen sich hinknien und die Zungen auf eine Kante legen - so dass Lady Steffi ihre Stiefelabsätze in die Sklavenzungen bohren kann! Sie fängt mit einem Paar Stiefel mit dicken Absätzen an - aber wechselt dann auf ein Paar mit richtig dünnen Metallabsätzen - ob die wohl durch die Zungen durchgehen?!


Miss Flora hat ihren Sklaven heute mit ihn eine Ruine genommen - hier wird den Loser niemand schreien hören, wenn sie ihn brutal trampelt. Sie trägt ihre harten Stiefel und trampelt nicht nur auf ihm herum, sondern stampft und springt über seinen ganzen Körper. Der Sklave windet sich unter seiner Herrin, aber kann ihren harten Tritten nicht entkommen - und seine Hilfeschreie werden ihm hier auch nicht helfen!


Während Mistress Gaia sich für eine Verabredung fertig macht bestraft sie ihren nichtsnutzigen Sklaven, weil er mal wieder nichts auf die Reihe bekommt. Sie zieht ihre sexy Nylons an und der Fettsack muss ihre Füße riechen und lecken. Zwischendurch stellt sie sich auf seinen fetten Körper bis sie dann ihre spitzen Highheels anzieht um damit auf seinem ekelhaften Fettbauch herumzulaufen und ihn richtig zu demütigen. Strafe muss sein!


Die beiden Mädels haben richtig Lust ihren Sklaven zu quälen. Sie lassen ihn ihre verschwitzten stinkigen Nylonfüße riechen und drücken sie ihm ins Gesicht. Das aber reicht den beiden lange nicht und sie stellen sich mit vollem Gewicht beide auf sein Gesicht, drücken im Mund und Nase zu und lassen ihn nicht atmen. Er muss ihre Sohlen küssen und sie bedecken sein komplettes Gesicht mit ihren Füßen. Zum Schluss stellen sie sich auf seinen Hals und drücken ihm die komplette Luftröhre zu.


Der Sklave muss auf einer öffentlichen Veranstaltung fast sechs Stunden als lebende Fußmatte dienen. Die Besucher laufen über sein Körper oder springen auf ihm herum. Er wird mit Blicken gedemütigt und fotografiert. Einigen muss er sogar die Schuhe putzen. Den Frauen macht es so viel Spaß, dass sie am liebsten mehrmals über seinen Körper laufen würden. Der kleine Looser muss still liegen bleiben und die Prozedur über sich ergehen lassen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive