Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Alle Artikel, die mit "Spucken" markiert sind

Madame Marissa hat ihren Sklave gefesselt und ihm einen Schlauchknebel angelegt - so kann sie ihn bequem als Spucknapf und Aschenbecher benutzen und er ist ihr völlig wehrlos ausgeliefert. Immer wieder spuckt und ascht sie in den Trichter und schaut amüsiert dabei zu, wie die eklige Mischung in den Sklavenmund läuft - und natürlich muss der Loser alles schlucken!


Princess Adelaide und Princess Georgie werden nun zusammen ein besonders ekliges Sandwich für ihren Sklaven vorbereiten. Zuerst kommt es in ihre stinkenden Arbeitsschuhe und unter ihre nackten Füße - ihr Fußschweiß wird dem Sandwich die erste Würze verpassen! Dann stecken sich die beiden noch ein Stück Käse zwischen ihre Arschbacken und lassen es dort einige Stunden reifen - bevor der Käse auf die Fußschweiß-Brotscheiben kommt. Während der Loser dieses eklige Mahl verzehrt, rotzen die beiden ihm noch einige Male in den Mund - es soll ja nicht zu trocken werden!


Lady Meli hat ihren Sklaven in einem Ganzkörper-Gummianzug fixiert - nur sein Mund liegt frei und ist weit geöffnet um die Spucke der Herrin zu empfangen. Immer wieder rotzt sie ihm ins Maul und erniedrigt ihn dabei heftig verbal. Der Loser kann seiner Bestimmung nicht entkommen und die Erniedrigung zieht ihn nur noch tiefer in den Bann seiner Herrin!


Madame Marissa teilt dir die traurige Wahrheit mit - eine hübsche Frau wirst du niemals küssen! Der einzige Kuss, den du jemals bekommen wirst ist der Dominakuss! Also öffne dein Sklavenmaul weit und empfange die göttliche Spucke deiner Herrin. Gefällt dir das, Loser? Erträgst du die harte verbale Erniedrigung während Marissa dir immer wieder in den Mund spuckt?!


Die Sklavin wird heute direkt von 2 brasilianischen Herrinnen brutal fertiggemacht - sie wird geschlagen und ihr wird die Luft abgedrückt - dann geht die richtige Erniedrigung los! Nachdem ihr die Herrinnen ins Gesicht gespuckt haben und ihr Essensreste ins Gesicht gedrückt haben, muss sie das Badezimmer mit der Zunge reinigen, dreckige Schuhe lecken und mit dem Kopf in das volle Küchenspülbecken gedrückt!


Der Sklave wird von seiner Herrin Anfisa an die Leine genommen und muss den Mund weit aufmachen - so dass die Herrin ihm bequem hinein spucken kann! Aber sie wird den Loser noch härter erniedrigen. Als nächstes spuckt sie einige Male in einen kleinen Hundenapf und zwingt den Versager dann ihre Rotze aus dem Napf zu lecken und sich dafür auch noch zu bedanken. Der russischen Schönheit ist er völlig ausgeliefert und wird jeden Befehl ohne Widerworte ausführen!


Goddess Lena und Herrin Reell genießen ihre Pause und der Sklave darf währenddessen die 4 göttlichen Füße mit der Zunge verwöhnen. Aber natürlich darf eine kleine zusätzliche Erniedrigung nicht fehlen und so spucken die Herrinen auf ihre Füße, gießen ihre Getränke über ihre Füße und zwingen den Loser dann die Mischung und ihren Fußschweiß abzulecken


Herrin Chanel hat keine sinnvolle Verwendung für diesen Loser - also wird sie ihn als lebenden Aschenbecher und Spucknapf verwenden! Während sie sich eine Zigarette raucht, rotzt sie dem Loser immer wieder in's Gesicht und in den Mund - und benutzt sein Sklavenmaul natürlich auch als ihren Aschenbecher!


Alina wird dem Sklaven nun eine besondere Erniedrigung verpassen. Sie setzt sich an den Küchentisch und rotzt immer wieder in ein großes Glas bis es komplett mit ihrer Spucke gefüllt ist. Dann geht sie damit zu ihrem Sklaven, setzt sich auf seine Brust und zwingt ihn seinen Mund weit zu öffnen. Dann kippt sie ihm die ganze Spucke in den Mund und zwingt ihn sie zu schlucken!


Er liegt da wie bewusstlos - umso besser, weil die Rotze seine Visage nicht verfehlen kann! Die zwei girls spucken ihm das ganze Gesicht voll, bis er aussieht, als hätte er eine glänzende Maske auf seinem hässlichen Gesicht. Das ist Verschönerung der besonderen Sorte! Sie überschwemmen mit ihrer feuchten Spucke geradezu jede Pore, und er bleibt brav wehrlos liegen. Die beiden reizt man auch besser nicht. In der Kuhle seiner geschlossenen Augen sammelt sich schon die spermafarbene Rotze!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive