Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Alle Artikel, die mit "Madame Marissa" markiert sind

Marissa liebt es ihre Sklaven öffentlich zu misshandeln und schubst diesen direkt aus dem Auto in die große Pfütze! Der Sklave ist schon ganz nass und dreckig - da steigt Marissa einfach über ihn aus dem Auto und drückt ihn komplett in die Pfütze. Ihre Wanderstiefel sind natürlich trotzdem jetzt total dreckig und sie zerrt den Sklaven neben die Pfütze - dort trampelt sie dann mit ihren matschigen Stiefeln auf ihm herum!


Marissa nimmt ihren Sklaven mit auf einen Spaziergang im Park und setzt sich dann hin, um ein wenig das schöne Wetter zu genießen. Dabei fällt ihr auf, dass ihre geilen Stiefel ziemlich dreckig sind und sie zwingt den Sklaven sich vor sie auf den Boden zu knien und ihr hier und jetzt die Stiefel zu lecken. Dass der Sklave damit den Blicken von anderen Passanten hilflos ausgeliefert ist, ist ihr völlig egal - hauptsache ihre Stiefel werden wieder sauber!


Marissa hat dem Sklaven eine Überraschung mitgebracht - ihre stinkenden weissen Socken, die sie die letzten Tage getragen hat! Er muss sich auf die Couch legen und sie setzt sich auf seine Brust, dann zieht sie die erste Socke aus und drückt sie dem Sklaven auf die Nase. Mit der anderen Hand hält sie ihm den Mund zu - er muss schließlich durch die Nase atmen und ihren Sockengeruch aufnehmen. Dann gibt's natürlich auch noch die andere Socke!


Madame Marissa definiert den Begriff der Käsefüße neu - was für eine geile Sau! Sie zerdrückt zuerst zwei Scheiben Käse in der Küche, die sie dann als Schuheinlage benutzt. Damit geht sie einige Schritte, um sie richtig schön einzulaufen..bis sie sich in ihr Büro begibt, um sich an die Arbeit zu machen. Aber nicht, ohne noch für ein wenig Witz zu sorgen! Die arme Sklavensau darf antreten und sich in den Fußbereich legen...dann wischt sie ihm ihre Füße durch's Gesicht und lässt ihn den mit Schweiß bedeckten, stinkenden Käse fressen!


Natürlich müssen die Schuhe nach dem dreckigen Spaziergang ausgiebig geputzt werden - das übernimmt Madame Marissas Sklave mit (mehr oder weniger) Vergnügen! Er hat sich auf den Boden zu legen, während sie die braune Pampe von ihren Sportschuhen an seinem weißen Hemd abschmiert. Das sieht so richtig ekelhaft aus- aber der weiße Stoff ist schon bald voll, also greift Madame Marissa auf das Gesicht ihres Sklaven zurück und zieht die dreckigen Sohlen nochmal komplett durch seine Fresse! Inklusive POV - Szene!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive