Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Alle Artikel, die mit "Madame Marissa" markiert sind

Madame Marissa kommt frisch aus dem Wanderurlaub - und hat ihre total verdreckten Wanderstiefel und ihre schweißgetränkten Wandersocken mitgebracht um den Sklaven damit zu erniedrigen. Zuerst muss er ihre groben Stiefel mit der Zunge reinigen und den ganzen Matsch und Dreck fressen - dann zieht sie die Wanderstiefel aus, zwingt ihn daran zu riechen und drückt ihm dann die extrem stinkenden Socken auf die Nase, die sie einige Tage in Folge bei langen Wandertouren getragen hat! Danach zieht sie die Stiefel wieder an und benutzt dafür das Sklavengesicht als Fußschemel - wobei sie noch einige schmerzende Abdrücke in seinem Gesicht hinterlässt!


Madame Marissa hat sich heute eine besonders schmerzhafte Quälerei für ihren Sklaven ausgedacht. Er muss sie an die Straße knien und sie fährt immer wieder mit ihrem schweren Auto über seine Hände. Der Sklave schreit vor Schmerzen als er das volle Gewicht auf seinen Händen zu spüren bekommt - und muss es immer wieder ertragen. Am Ende parkt sie ihr Auto sogar auf seiner Hand, steigt aus und genießt eine Zigarette während seine Hand immer weiter zerquetscht wird!


Madame Marissa war trotz des regnerischen Wetters mit ihren Stiefeln im Park und nun sitzt das ganze tiefe Stiefelprofil voller Matsch! Sie befiehlt dem Sklaven sich als menschliche Fußmatte in den Flur zu legen und tritt ihre Stiefel erbarmungslos auf seinem weißen T-Shirt und seinem Gesicht ab. Sie trampelt ihn so brutal, dass sogar sein T-Shirt zerrissen wird und am Ende zwingt sie ihn noch den restlichen Dreck von den Stiefeln abzulecken!


Madame Marissa hat ihren Sklave gefesselt und ihm einen Schlauchknebel angelegt - so kann sie ihn bequem als Spucknapf und Aschenbecher benutzen und er ist ihr völlig wehrlos ausgeliefert. Immer wieder spuckt und ascht sie in den Trichter und schaut amüsiert dabei zu, wie die eklige Mischung in den Sklavenmund läuft - und natürlich muss der Loser alles schlucken!


Madame Marissa hat ihren Sklaven als lebenden Stuhl zusammengebunden, setzt sich auf ihn drauf und zwingt ihn die dreckigen Sohlen ihrer Stiefel zu lecken! Der Loser muss den ganzen Straßendreck von den Schuhsohlen ablecken während seine Herrin entspannt auf ihm sitzt. Später zieht sie ihre Stiefel auch noch aus und zwingt ihn ihre verschwitzten nackten Füße sauber zu lecken!


Madame Marissa hat ihre Freundin Anastasia mitgebracht um die devote Sklavin heute richtig zu quälen! Die beiden kommen gerade vom Joggen und ziehen vor der Sklavin ihre Laufschuhe aus - und entblößen ihre verschwitzten nackten Füße - und darunter wird die Sklavin nun leiden! Die beiden Herrinnen trampeln erbarmungslos auf dem dürren schwachen Körper ihrer Dienerin herum, amüsieren sich über ihre Schmerzen und zwingen sie ihre Schweißfüße mit der Zunge zu verwöhnen!


Madame Marissa teilt dir die traurige Wahrheit mit - eine hübsche Frau wirst du niemals küssen! Der einzige Kuss, den du jemals bekommen wirst ist der Dominakuss! Also öffne dein Sklavenmaul weit und empfange die göttliche Spucke deiner Herrin. Gefällt dir das, Loser? Erträgst du die harte verbale Erniedrigung während Marissa dir immer wieder in den Mund spuckt?!


Madame Marissa trägt dieses Paar Lederstiefel wirklich gerne - und dabei werden sie natürlich immer wieder dreckig - und da kommst du ins Spiel! Du wirst diese Stiefel nun mit deiner Zunge auf Hochglanz polieren und danach die dreckigen Stiefelsohlen sauber lecken. Die Herrin erwartet, dass ihre Stiefel danach wieder glänzen wie frisch gekauft - also streng dich lieber an, Loser!


Madame Marissa hat sich eine besondere Erniedrigung für ihren Sklaven ausgedacht - sie fährt mit dem Auto über sein Essen und tritt darauf rum - und erst dann darf der Sklave sein widerliches Mahl aus Dreck und zerquetschtem Essen vom dreckigen Parkplatz, ihrem Autoreifen und ihren Stiefeln fressen - alles noch garniert mit einem Schluck Spucke der Herrin!


Madame Marissa hat für diese Session ihre knallenge rote Hose angezogen und setzt sich damit jetzt mit vollem Gewicht auf das Gesicht des Sklaven. Die Atemreduktion bringt den Loser natürlich zum Zappeln, aber mit dem vollen Gewicht von Marissas göttlichem Körper hat er keine Chance zu entkommen. Um ihm noch besser die Luft zu nehmen, nimmt sich die Herrin einen Gürtel zur Hilfe, legt ihm dem Sklaven ums Genick und zieht ihn dann feste in ihren Knackarsch!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive