Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

So ein Prachtarsch frisst das Gesicht des Losers, so kann er sehr gut die Ritze sauber lecken. Damit funktioniert die Atemkontrolle einfach perfekt. Mit einigen Fürzen muss der Arschanbeter natürlich auch gut umgehen können. Aber er genießt den heißen Prachtarsch seiner Mistress. Das ist mehr als ein Facesitting, das ist eine göttliche Anbetung eines geilen Prachtarsches. Mistress Mystique hat sich extra heiße Fürze für ihren mickrigen Loser aufgehoben. Den menschlichen Hocher findet sie sehr bequem und nutzt ihn gnadenlos und brutal aus.


Mit einer Peitsche zwingt die Goddess ihre Loserschlampe unter ihren geilen Arsch, damit er ihr das Loch richtig sauber leckt. Der nichtsnutzige Loser bekommt ein hartes Facesitting. Er schreit und jammert die ganze Zeit, doch damit wird es nur noch härter für den Arschanbeter. Während die Goddess seinen Atem kontrolliert, versucht der Loser seinen Schwanz zu schützen, doch das gelingt nicht. Goddess Fatima fügt dem Loser gerne Schmerzen zu, die Spuren sind schon sichtbar und bleiben sicherlich noch einige Tage zu sehen.


Ballbusting und Ballboxing sind eine sehr gute Art für die Mistress, dem Sklaven klar zu machen, was er wert ist. Wenn er dann vor Schmerzen sich am Boden wälzt, nutzt die Mistress das schamlos aus und gibt dem Schwächling noch ein Facetrampling. Dafür hat die Mistress extra ihr Sportoutfit angezogen, das ist sehr sexy und macht den Loser total scharf, doch damit wird der Schmerz nur härter. Für die Mistress ein sehr guter Tag mit viel Freunde und kostenlosem Fitnesstraining.


Der Sklave muss die Stiefel von Madame Marissa sauber lecken - aber sie begnügt sich nicht damit, dass er den Straßendreck ablecken muss, sondern rotzt sie Stiefel auch noch richtig voll! Der Sklave hat keine Chance und muss die widerliche Mischung aus Dreck und Spucke ablecken und schlucken! Und als wäre das alles noch nicht erniedrigend genug - zum Schluss drückt sie seinen Kopf noch in die Spuckelache, die sich unter ihren Schuhen gebildet hat und wischt es mit seinem Gesicht auf!


Herrin Zephy Divine kommt gerade vom Sport, macht es sich auf der Couch bequem und nutzt das Sklavengesicht als Fußablage für ihre abgeranzten Turnschuhe. Währenddessen erzählt sie ihm, dass sie in diesen Schuhen schon seit 2 Wochen die selben Socken trägt - die mittlerweile natürlich völlig durchzogen mit ihrem Fußschweiß sind und bestialisch stinken! Dann zieht sie die Socken aus und lässt den wertlosen Beta-Cuckold an ihren Stinkesocken und den Schuhen riechen während sie sich über sein jämmerliches Dasein lustig macht.


Miss Medea Mortelle wird dem Sklaven heute zeigen wo sein Platz ist. Gefesselt und wehrlos hockt er in Hündchenstellung auf dem Bett und die Herrin gesellt sich mit angelegtem Strapon dazu. Sie hat noch eine kleine Peitsche mitgebracht und fängt an den Sklaven damit zu schlagen während sie seine Arschfotze mit dem Strapon malträtiert. Immer wieder stößt die Herrin hart und bestimmt zu und zeigt dem Sklaven, dass er nicht mehr als eine kleine gefickte Sissy für sie ist!


Marchesa Luisa Casati hat heute eine Freundin mitgebracht, um den Sklaven zu quälen. Dieser liegt bereits in der Cockbox und sein bestes Stück schaut hilflos aus dem kleinen Loch hinaus - so dass die Ladies direkt anfangen können, darauf herumzutrampeln! Am Anfang tragen die Ladies dafür sogar noch High Heels, ziehen diese dann aber aus und plätten den Sklavenpenis unter ihren mächtigen nackten Füßen - der kleine Wurm hat dem vollen Gewicht der Herrinnen nichts entgegenzusetzen!


Die Tochter des Chefs kontrolliert die Arbeit des Angestellten und muss leider feststellen, dass dieser mal wieder minderwertige Arbeit abgeliefert hat. Sie zitiert ihn ins Büro, befiehlt im auf die Knie zu gehen und konfrontiert ihn mit seiner nicht zufriedenstellenden Arbeitsleistung! Sie zwingt ihn ihre Pumps auszuziehen und ihre Füße zu massieren - und danach ihre Schweißfüße zu riechen und zu küssen! Ob dieser Underperformer seinen Job behalten wird?!


Madame Ellen hat eine Weile lang ihren Müll gesammelt und jede Menge widerlichen Müll für dich mitgebracht - den wirst du nun fressen, Sklave! Die reife Herrin instruiert dich streng und überwacht genau, dass du jedes benutzte Taschentuch und den ganzen anderen Abfall frisst - und erst wenn alles aufgefressen wurde, darfst du eventuell deinen nutzlosen Sklavenschwanz wichsen und abspritzen!


Lola würde wirklich gerne eine Beziehung mit dir eingehen - aber wenn du auch möchtest, dass sie deine Freundin wird, gibt es eine Bedingung! Sie wird deinen Schwanz in einen Keuschheitsgürtel einsperren und Sex wird in eurer Beziehung nur sie genießen! Orgasmen werden ihr vorbehalten sein, während dein Penis im KG steckt - du wirst dir weder einen runterholen dürfen, noch mit ihr vögeln können!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive