Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Sie lässt ihren Sklaven gerne gequält schreien. Dafür nutzt sie immer ihre besten High Heels, denn es soll auch schöne Abdrücke auf seiner nackten Haut geben, damit er sein Abenteuer nicht so schnell wieder vergisst! Erina trampelt auf der nackten Brust ihres Sklaven und widmet sich auch ausgiebig seinem Gesicht, während sie seinen gequälten Ausdruck mit einem Grinsen beantwortet. Sie sticht ihm die hacken schön tief rein und nimmt überhaupt keine Rücksicht. Auch barfuß nicht! Es macht ja auch Spaß ihn so richtig schön zu quälen ;-).


Einmal trampling und zurück! Oder auch nicht zurück... zuerst zertritt sie dem alten Sack ordentlich alle Eingeweide, dann nimmt sie sich seinen Kopf vor. Aber diesmal mit Abwechslung- sie packt seinen Kopf zwischen ihre nackten Beine und lässt ihn an ihrem dreckigen Schlüpfer schnüffeln. Hier kann er nicht entfliehen, denn sie macht ihm die Zange und quetscht seinen Kopf ordentlich zwischen ihren Oberschenkeln ein! Ja, riech am Mief du geiler alter Sack! Bis dein Kopf hochrot wird!


Madame Marissa ist kreativ, wenn es darum geht ihren Sklaven zu quälen! Heute gibts die zuckersüße Versuchung.. sie steckt sich Bananen in die Gummistiefel, die ohnehin schon schnell Schweißfüße verursachen. Dann schüttet sie Milch hinzu. Beim Laufen hört man schon die zertretene Pampe klebrig zwischen den nackten Füßen und dem Gummi matschen. Als der perfekte Cocktail durch den Schweiß fertig abgemischt ist, ruft sie ihren Sklaven herbei, der die dickflüssige Molke jetzt von ihren Füßen lecken darf.


Audrey weiß, wie sie ihren Sklaven auch wirklich quälen kann! Und sie macht keine halben Sachen; ihr macht es erst Spaß, wenn er so richtig schön durch den Gestank ihrer Füße erniedrigt wird. Und dafür trägt sie einen Monat lang die selben Socken, nur um sie dann in die Fresse ihres Fußköters zu halten und den siffigen Stoff durch seine Nase zu ziehen und in den Mund zu stecken. Richtig ekelhaft für ihn! Aber er hat seiner Fußgöttin wohl zu gehorchen, eine Alternative gibt es nicht. Seine Misere ist ihre Freude!


Diese Ladies haben den Luxus neu erfunden und benutzen ihren erbärmlichen Sklaven als Schuhregal und Schuhputzer! Eine richtige Marktlücke! Kaum kommen die Ladies heim, kann der Sklave direkt den ganzen Scheiß von draußen von ihren Schuhen lecken, damit sie für's nächste Mal wieder blitzeblank sind!! Er ist so ein richtig schöner Fußabtreter.. da hat er endlich mal seine wahre Bestimmung gefunden. Natürlich dürfen auch die Gäste von dem Luxus der Ladies profitieren! Das erfordert eine Menge Speichel, Sklave..


Mystique wird jetzt ihr Talent in vollen Zügen ausnutzen! Sie nutzt ihr Gewicht zum ersten Mal mit voller Wucht und entdeckt den Spaß an der Sache! Sie schmeißt ihren fetten Arsch genüsslich auf ihren Sklaven und reitet auf seiner labilen Brust herum wie ein dickes Pony. Das gefällt ihr so sehr, dass sie mit ihrem nackten Hintern auf seinen Hals rutscht und ihm mit ihrem brutalen Gewicht die Luft abschnürt! Wie will er aus der Nummer entkommen?! Gar nicht!


Eine Compilation aller Pissgänge von zwei Freundinnen, die mit ihren persönlichen Sklaven im Urlaub waren. Die Putzfrauen haben sich gefreut, denn die Toilette blieb blitzeblank! Schließlich haben das entweder die Sklaven direkt im Strahl von der Möse geschluckt oder vom Boden aufgeleckt. An jedem Ort, egal ob am Strand, ob alleine oder mit fremden Menschen drumherum, mit einem persönlichen Pisssklaven können sie sich überall schnell erleichtern! Sehr geile Pissaction und richtig arme, dreckige Sklavenköter!


Candy hat die Küche wiedermal nicht so saubergemacht, wie ihre dominante Freundin Kira das gern hätte. Schwer erziehbares Ding eben.. aber Kira weiß genau, wie sie ihren Frust und die Wut auf ihre nichtsnützige Freundin loswird und presst ihre Freundin auf den Boden, um sie dann zu fixieren und ihren Mund mit ihrer Jeansmöse zu reiten. Der harte Stoff reibt sich hart an Candys weichem Mund, aber Kira wird dabei richtig geil! Dann zieht sie Candy ihr Oberteil aus und geilt sich weiter auf, bis sie ihren rauen Jeansorgasmus kriegt, während das wehrlose Püppchen von Freundin ihr dabei zusehen kann - oder die Flucht versuchen kann!


Eine ausgiebige Session für Susan, die Gefallen daran gefunden hat! Sie findet es amüsant wie sehr sich ihr Sklave vor Schmerzen windet, wenn sie ihre spitzen Absätze in sein Fleisch bohrt. Sie versucht es auch in ihren schwitzigen Socken, aber das ist ein wenig zu rutschig, also fährt sie barfuß fort. So kann sie auch direkt mit ein paar Sprüngen auf seiner nackten Brust beginnen, bevor sie ihre Zehen und Fußsohle in sein Gesicht gräbt und seinen Kopf quetscht!


Es gibt so Köter wie ihn (und vielleicht dich? ;-), die zahlen dafür, dass man sie in die Eier tritt. Und diese Lady hier tut genau das. Aber so richtig. Sie lacht gerne darüber, weil sie nicht fassen kann, wie jemand wirklich für diese Tortur zahlen will. Aber umso besser für sie! Der Sklave sollte sich allerdings auch nicht beschweren, wenn er schon darum bettelt in die Nüsse getreten zu werden. Sonst kriegt er noch eine Portion drauf!!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive