Domina Filme

Domina und weibliche Dominanz Filme

Alle Artikel, die mit "Herrin Reell" markiert sind

Der Sklave liegt bereits für Herrin Reell bereit und sie steigt sofort mit ihren schweren Stiefeln auf seinen nutzlosen Sklavenkörper - für sie ist er nur ein Teppich, ein lebender Fußabtreter, auf dem sie sich die Stiefelsohlen reinigen kann und über dessen Schmerz und Leid sie sich amüsiert. Sie reibt die Profilsohlen über seine Haut und drückt ihm die harten Sohlen ins Gesicht!


Dieser Sklave hat es tatsächlich gewagt seine Herrin Reell warten zu lassen. Ein Schneesturm ist natürlich keine angemessene Erklärung für die Herrin und daher wird sie ihn direkt hart bestrafen. Er muss sich nackt vor den Spiegel knien und sie peitscht seinen Rücken rücksichtslos aus. Nach 195 schmerzhaften Hieben ist sein Rücken kunterbunt, er weint vor Schmerzen und die Herrin ist wieder bester Laune!


Herrin Reell hat sich für dieses jämmerliche Sklavenwürstchen etwas ganz besonderes ausgedacht - eine Penisverlängerung a la Reell! Der Loser muss sein Stummelschwänzchen auf den Tisch legen, so dass sie es mit ihrem Absatz fixieren und lang ziehen kann. Immer wieder rammt sie die spitzen Absätze ihrer High Heels in den Sklavenschwanz und genießt es wie der Kleinschwanzträger vor Schmerzen schreit!


Herrin Reell wird diesem Sklaven heute ein ganz besonders schmerzhaftes Trampling verpassen - sie befiehlt ihm, ihr Grödeln an den Stiefeln zu befestigen und steigt dann damit auf seinen Sklavenkörper! Die 18 messerscharfen Edelstahl-Spikes bohren sich erbarmungslos in sein Fleisch und der Sklave schreit vor Schmerzen als er das volle Gewicht seiner Herrin zu spüren bekommt!


Herrin Reell hat diese Nylons einen ganzen Tag in Lederstiefeln getragen und so ein unvergleichliches Geruchserlebnis für den Sklaven produziert. Der Sklave sitzt gefesselt vor ihr und hat den Mund zugeklebt um sicherzustellen, dass er nur durch die Nase atmen kann - und das volle Aroma der Nylonfüße in sich aufnehmen kann! Dieser Duft wird ihn nicht mehr loslassen, sein Gehirn infizieren und in einen willenlosen Zustand der absoluten Ekstase versetzen - genauso wie Herrin Reell ihre Sklaven am liebsten hat!


Goddess Lena und Herrin Reell genießen ihre Pause und der Sklave darf währenddessen die 4 göttlichen Füße mit der Zunge verwöhnen. Aber natürlich darf eine kleine zusätzliche Erniedrigung nicht fehlen und so spucken die Herrinen auf ihre Füße, gießen ihre Getränke über ihre Füße und zwingen den Loser dann die Mischung und ihren Fußschweiß abzulecken


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive